„JUNGE KAMUNA“ EXTRA PROGRAMM FÜR KINDER

Vielseitiges Programm für Kinder auf der KAMUNA
Vielseitiges Programm für Kinder auf der KAMUNA

Bei der 19. Karlsruher Museumsnacht wird mit der JUNGEN KAMUNA wieder ein spannendes und abwechslungsreiches Programm geboten, dass speziell für Kinder, Jugendliche und Familien konzipiert wurde. Die teilnehmenden Museen und Kulturinstitutionen laden Kinder und Familien mit zahlreichen Mitmachaktionen, Führungen, Rallyes, Rätseln und vielem mehr dazu ein, zu erleben, was „Kultur ist Heimat“ bedeutet.

Ganz nach dem Motto „Kultur ist Heimat“ führt in der Badischen Landesbibliothek das Kinderprogramm „Heimat: Ganz schön kultourig!“ junge Besucher auf eine spannende Entdeckungstour durch die badische Region. Das Staatliche Museum für Naturkunde widmet sich in seiner neuen Sonderausstellung Amerika nach dem Eis. Die ersten Menschen, die Amerika nach dem Eis besiedelten, fanden nicht nur eine neue Heimat, sondern auch riesige Tiere. Auch am Basteltisch für die jungen Besucher geht es entsprechend megatierisch zu. Tierisch wird es auch beim Badischen Kunstverein. Bei der Tierparade! können Kinder Tiermasken und Kostüme basteln und diese anschließend bei einer Kindervernissage präsentieren. Das Pfinzgaumuseum widmet sich in dem lebendigen Erzähltheater „Von weißen Frauen und schwarzen Männern“ den Durlacher Sagen. Unter dem Motto „Nachts im Museum“ begeben sich Familien im Badischen Landesmuseum bei einer Führung auf die Spur von Griechen und Römern.

Karlsruhe ist die Heimatstadt von Karl Drais, dem Erfinder des Fahrrads. Im Verkehrsmuseum erfahren Kinder unter dem Motto „Herr Drais erklärt das Fahrrad“, wie sich die Draisine im Laufe der Zeit vom Laufrad zum Hochrad weiterentwickelt hat. Auch Otto Bartning, ein bedeutender Architekt und Theoretiker der Moderne, erblickte in Karlsruhe das Licht der Welt. Inspiriert von seiner Architektur können Kinder im Rahmen der der Aktionsführung „Alles nur Fassade“ in der Städtischen Galerie Ideen für eigene Bauwerke sammeln. In der Kinder- und Jugendbibliothek des Stadtmuseums können Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen und ihre Vorstellungen von Heimat und Zuhause zu Papier bringen. Alle Literaturbegeisterten Kinder, Jugendliche und Familien lädt die Staatliche Kunsthalle dazu ein, sich bei der Cornelia Funke-Lesenacht auf eine fantasievolle Reise von „Lilli und Flosse“ bis „Tintenherz“ zu begeben. Im Medientheater des ZKM können Kinder bei einem Workshop ihre selbstgebauten Roboter durch einen Parcours schicken.

Betreuung Ihrer Kinder

Und wenn die Kleinen vom vielseitigen Programm müde sind oder sich die Eltern mal in aller Ruhe einen Programmpunkt anschauen möchten, bietet die Kunsthalle in der L-Bank-Familienlounge bis 21.00 Uhr eine Betreuung für Kinder zwischen 1 und 5 Jahren an.