„JUNGE KAMUNA“ EXTRA PROGRAMM FÜR KINDER

Vielseitiges Programm für Kinder auf der KAMUNA
Vielseitiges Programm für Kinder auf der KAMUNA

Bis spät abends oder gar nach Mitternacht wach bleiben? Für Kinder gibt es das normalerweise nur zum Jahreswechsel. Durch das speziell für junge Besucher konzipierte Programm kann die 18. KAMUNA am
6. August zu einem ähnlich aufregenden Ereignis werden: Mit zahlreichen Mitmachaktionen, Führungen, Rallyes, Rätseln und vielem mehr laden die teilnehmenden Institutionen Kinder und Familien dazu ein, Kultur gemeinsam zu (er-)leben.

Das Motto der 18. KAMUNA – „Kultur ohne Grenzen“ – wird im Badischen Landesmuseum spielerisch umgesetzt. Bei „Spiele ohne Grenzen“ können sich die jungen Besucher auf dem Schlossplatz austoben. Keine Grenzen kennt auch der Trickfilmworkshop „Grenzenlos, Trick los“ im Lichthof 1+2 des ZKM, bei dem die Kreativität und der Spieldrang bei den jüngeren Besuchern der KAMUNA geweckt werden. Auch beim Badischen Kunstverein können Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Inspiriert vom Werk der israelischen Künstlerin, Choreografin und Tanztheoretikerin Noa Eshkol können die jungen Besucher und Besucherinnen bei einer Bastel- und Fotoaktion eigene Textilcollagen erstellen sowie mit Stillstand und Bewegung experimentieren. Die entstandenen Kunstwerke werden anschließend bei einer Kindervernissage präsentiert. In der Städtischen Galerie werden Kinder bei dem Krimispiel „Von Farbräubern, Kunstfälschern und Museumsoriginalen“ selbst zu Detektiven.

Natürlich grenzenlos geht es im Staatlichen Museum für Naturkunde zu. Passend zur neuen Sonderausstellung „Wale – Riesen der Meere“ können die jungen Besucher bei einer Führung für Kinder oder am Basteltisch in die Welt der Ozeanriesen eintauchen. In der Badischen Landesbibliothek führt das Kinderprogramm „Kultur auf Tour!“ junge Besucher auf eine spannende Entdeckungstour durch die verschiedenen Erdteile. Die Kinder- und Jugendbibliothek im Museum für Literatur lädt kleine und große Besucher dazu ein, zum Thema Indianer zu schmökern und ihr Wissen anschließend in einem Quiz zu testen. Im Verkehrsmuseum lassen die Modelleisenbahnanlage und die Faller-Car-Anlage kleine und auch große Herzen höher schlagen und im Pfinzgaumuseum können junge Besucher und Besucherinnen die Dauerausstellung in der Karlsburg Trepp‘ auf Trepp‘ ab durchs ganze Haus erkunden.

Betreuung Ihrer Kinder

Und wenn die Kleinen vom vielseitigen Programm müde sind oder sich die Eltern mal in aller Ruhe einen Programmpunkt anschauen möchten, bietet die Kunsthalle in der L-Bank-Familienlounge bis 21.00 Uhr eine Betreuung für Kinder zwischen 1 und 5 Jahren an.