Butonübergabe_1_schmal

Erster KAMUNA-Button für Gerlinde Hämmerle – Vorverkauf gestartet

Zum Start des diesjährigen Vorverkaufs der KAMUNA – Karlsruher Museumsnacht wurde heute der erste Eintrittsbutton, der „Ehrenbutton“ an Gerlinde Hämmerle verliehen. Die KAMUNA würdigt mit Gerlinde Hämmerle eine Persönlichkeit, die sich seit vielen Jahrzehnten in einzigartiger Weise politisch, sozial und kulturell in und für Karlsruhe engagiert. Die Übergabe fand im Pfinzgaumuseum in der Neuen Karlsburg Durlach statt, den Button überreichte Dr. Alexandra Kaiser, die Leiterin des Pfinzgaumuseums.

Gerlinde Hämmerles langjährige Tätigkeit als engagierte Lehrerin, als Politikerin im Bundestag und auf kommunaler Ebene, als Regierungspräsidentin und nicht zuletzt als unermüdliche Aktivistin für das Wohl der Stadt Karlsruhe und ihrer Menschen steht beispielhaft für das diesjährige Motto der Karlsruher Museumsnacht „KULTUR IST HEIMAT“. Heimat kann ein bestimmter Ort sein, der Geburtsort oder ein Ort, an dem man heimisch geworden ist, weil man sich dort entfalten kann. Heimat ist aber auch unabhängig von einem geographischen Ort ein Gefühl des Vertrauten, des Ankommens, des Zuhauseseins, sie ist Ursprung und Quelle der eigenen Identität. Den ganz unterschiedlichen Facetten des Suchen und Findens von Heimat in der Kultur gehen die die Karlsruher Museen in diesem Jahr während der KAMUNA nach.

Gerlinde Hämmerle, geboren und aufgewachsen im Schwarzwald lebt seit 1954 in Karlsruhe. Bereits früh politisch engagiert, war sie zunächst 25 Jahre lang Berufschullehrerin sowie stellvertretende Schulleiterin der Helene-Lange-Schule und ehrenamtliche Stadträtin und Fraktionsvorsitzende der SPD-Gemeinderatsfraktion, bevor sie ab 1987 für zwei Wahlperioden Mitglied des Deutschen Bundestags war. 1994 übernahm sie das Amt der Regierungspräsidentin in Karlsruhe . Seit Beginn ihres Ruhestands 2005 hat sie zahlreiche Ehrenämter im kulturellen und sozialen Bereich inne, nicht zuletzt engagiert sie sich für die Karlsruher Museen, insbesondere als langjährige 1. Vorsitzende der Freunde des Badischen Landesmuseums.

Ab dem 26. Juni sind die KAMUNA-Buttons in den beteiligten Institutionen und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen in Karlsruhe in Karlsruhe und der Region erhältlich. Kunst und Kultur sind auf der KAMUNA familienfreundlich und für jeden erschwinglich. Der Eintrittsbutton kostet im Vorverkauf 10 Euro, ermäßigt 8 Euro, für Kinder bis einschließlich 14 Jahre ist der Eintritt frei. Am Veranstaltungstage berechtigt der KAMUNA-Button zudem bereits ab 14 Uhr zur freien Nutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel im gesamten Netz der KVV. Zusätzlich fahren während der KAMUNA Shuttle-Busse und die „Kultur-Tram“, mit denen die Besucher alle Institutionen bequem erreichen können.

Zurück zur Übersicht