KAMUNA

ERSTE KAMUNA-BUTTONS FÜR KARL WILHELM UND KAROLINE LUISE

KAMUNA
Buttonübergabe mit Karl Wilhelm und Karoline Luise

Bei wunderschönem Frühsommerwetter erhielten mit Markgraf Karl Wilhelm von Baden-Durlach und Markgräfin Karoline Luise von Baden am 15. Juni 2015 zwei der bedeutendsten historische Persönlichkeiten der Stadt- und Kulturgeschichte den ersten Button der 17. KAMUNA aus den Händen von Gesamtkoordinatorin Eva Lichtenberger. Die Übergabe des ersten Buttons fand am geschichtsträchtigen Ort der Stadtgründung, auf der Terrasse des Schlosscafés beim Turm des Karlsruher Schlosses statt, und gab den Startschuss für den Vorverkauf der diesjährigen KAMUNA.

Der Stadtgründer Karl Wilhelm und die „Meistersammlerin“ Karoline Luise, Gemahlin des Enkels des Stadtgründers, haben mit ihrem Wirken und Sammlungen im 18. Jahrhundert nicht nur die Weichen für die heutige Kulturstadt gelegt, auf ihre Aktivitäten in Kunst, Wissenschaft und Kultur geht auch die Gründung mehrerer Karlsruher Museen zurück. Damit sind sie „Ehrengäste“ und „Ehrengastgeber“ der KAMUNA zugleich. Den beiden außergewöhnlichen Persönlichkeiten der Geschichte Karlsruhes und Badens sind in diesem Jahr auch zwei große Landesausstellungen und zahlreiche weitere Ausstellungen und Programmpunkte in den Karlsruher Museen gewidmet, die auf der KAMUNA einen der Höhepunkte des Karlsruher Kultur- und Jubiläumsjahres bilden.

„GEMEINSAM FEIERN!“ lautet das Motto der diesjährigen KAMUNA. Die Karlsruher Museen und Institutionen feiern am 1. August von 18-1 Uhr mit den Museumsfans ein großes Fest 300jähriger Karlsruher Kulturgeschichte und ebenso ein Fest der vielfältigen Kultur der Gegenwart und Zukunft!

Ab dem 15. Juni sind die KAMUNA-Buttons in den beteiligten Institutionen und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen in Karlsruhe und der Region erhältlich, Kunst und Kultur sind auf der KAMUNA familienfreundlich und für jeden erschwinglich: Der Eintrittsbutton kostet im Vorverkauf 10 Euro, ermäßigt 8 Euro, für Kinder bis einschließlich 14 Jahre ist der Eintritt frei. Am Veranstaltungstag berechtigt der KAMUNA-Button zudem bereits ab 14 Uhr zur freien Nutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel im gesamten Netz der KVV. Zusätzlich fahren während der KAMUNA Shuttle-Busse und die „Kultur-Tram“, mit denen die Besucher alle Institutionen bequem erreichen können.

Bildnachweis: ONUK

Zurück zur Übersicht